111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss

Cover-RuegenEin Reiseführer über Rügen, der nicht von Bäderarchitektur, Kreidefelsen und Schinkelturm schwärmt, weder die schönsten Strände noch die angesagtesten Bars vorstellt – und dann noch behauptet, 111 Orte zu präsentieren, die man gesehen haben muss: Was ist davon zu halten?

Überprüfen Sie es selbst. Rechtzeitig zur Ferienzeit ist jetzt der Band »111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss« erschienen. Eher versteckt findet sich der Hinweis, dass auch Hiddensee und Stralsund mit eingeschlossen sind. Die alphabetische Gliederung ist gewöhnungsbedürftig, weil sie nicht nur einzelne Orts- und Landschaftsnamen enthält, sondern auch Sammelbegriffe wie »Nordwest-Rügen«, die mehrere Orte zusammenfassen. Die Gestaltung folgt dem Einheitsprinzip der gesamten Reihe: jeweils eine Seite Text und eine Seite mit großformatigem Foto und der Adresse, Hinweisen zur Anfahrt, zu Restaurants, Cafés und weiteren (auch konventionellen) Ausflugszielen in der Nähe.

Es sind eher unbekannte und verborgene Sehenswürdigkeiten, die Maren Kaschner als Fotografin und Anselm Neft als Autor vorstellen. Orte, die spannende Geschichten und Anekdoten erzählen, die Geheimnisse und Rätsel bergen und die von außergewöhnlichen Personen und ihren Projekten geprägt sind. Auch wer schon oft auf der Insel war, erfährt hier von Dingen, die er noch nie wahrgenommen hat. Durchgängig spürbar ist der Anspruch, übliches Reiseführerwissen gegen den Strich zu bürsten, Bekanntes aus einer ungewöhnlichen Perspektive zu betrachten, Offensichtliches zu vermeiden, soziale, politische, ökologische und alltagshistorische Faktoren zu berücksichtigen und den Leser immer wieder zum Staunen zu bringen.

Anselm Neft erzählt natürlich, anschaulich und kritisch, mit viel Sachverstand und Leidenschaft. Spezifische Details und Insiderkenntnisse machen die Lektüre nicht nur für Touristen spannend, anregend, informativ und vergnüglich, sondern in gleicher Weise für Einheimische und Menschen, die Rügen aus der Ferne kennenlernen möchten.

Maren Kaschner, Anselm Neft: »111 Orte auf Rügen, die man gesehen haben muss«, Köln: Emons Verlag 2016, 240 S., 16,95 €.

Die gesamte Besprechung lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Literaturjournals Lesart. Erhältlich beim Buchhändler Ihres Vertrauens oder im Abonnement.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s