Längst kein Geheimtipp mehr: Fischräucherei Kuse in Binz

Kuse-Haus

Schon früh steigt ein zartes Rauchfähnchen aus dem Schornstein auf und pustet den Geruch von frischem Räucherfisch in die Morgenluft am Ende der Binzer Strandpromenade. Kurz vor dem Beginn der Granitz liegt auf der linken Seite der flache Klinkerbau der Fischräucherei Kuse (kein Schreibfehler) im Dünengürtel. Das Boot von Jürgen Kuse ist am Strand weithin sichtbar und eines der meistfotografierten Motive im Ort.

Wenn ich – wie zuletzt häufig – in der Villa Agnes wohne, kann ich im März den letzten Fischer von Binz, seinen Sohn und seine Mitarbeiter dabei beobachten, wie sie stundenlang Heringe aus den Netzen friemeln.

Kuse-Fischer

Um neun öffnet der Verkauf, und oft warten dann bereits erste Urlauber vor der Tür, die sich vor ihrer Rückreise noch rasch mit Vorräten für Zuhause eindecken wollen. Räucherfisch von Kuse scheint ein gefragtes Mitbringsel zu sein.

Bei Kuse kaufen Sie in erster Linie Räucherfisch: Stremellachs, Heilbutt, Rotbarsch, Makrele, Butterfisch und Sprotten zum Beispiel – alles wunderbar frisch und saftig. Manchmal ist auch Frischfisch im Angebot. Nicht mein Fall sind die mit Ananas gefüllten »Fischerlocken«, die Geschmäcker sind eben verschieden. Dafür finde ich die marinierten Pfefferheringe sensationell – sie haben genau die richtige Balance zwischen scharf und sauer. Mit Pell- oder Bratkartoffeln ein absolut leckeres Mittagessen, das auch in der Miniküche einer Ferienwohnung ruckzuck zubereitet ist.

Kuse-Hering

Sie können den Fisch auch direkt dort verzehren. Im Angebot sind allerdings nur kalte Speisen, ganz schlicht und unkompliziert. Es gibt Räucherfisch im Stück mit Brötchen oder Kartoffelsalat oder belegte Brötchenhälften. An Getränken stehen Kaffee, Tee, Kakao, Glühwein, Bier, Klare und Softgetränke zur Wahl. Das war’s und es reicht doch völlig aus, um glücklich zu sein. Vor allem, wenn Sie einen Platz auf der Terrasse ergattern, von der aus Sie einen traumhaften Panoramablick über die Binzer Bucht, Seebrücke und Kurhaus haben. Hier sitzen Sie so geschützt, dass Sie sich schon von den ersten Sonnenstrahlen Ende Februar oder Anfang März wärmen lassen können. Um die Krümel kümmern sich die Spatzen hingebungsvoll.

Kuse-Haus-2

Es herrscht übrigens Selbstbedienung: Speisen und Getränke werden an der Verkaufstheke abgeholt, das schmutzige Geschirr wird später zurückgestellt.

Wer Räucherfisch liebt, sollte einen Besuch bei Kuse unbedingt einplanen.

Über den letzten Fischer von Binz gibt es auch verschiedene Fernsehberichte. Hier z. B. vom NDR: „Typisch! Der Strandfischer von Binz“

Fischräucherei Kuse, Am Fischerstrand, 18609 Ostseebad Binz, Telefon 038393-2970
Öffnungszeiten: März bis Dezember täglich ab 9 Uhr

Advertisements