Titelsuche für Rügenkrimi

Die Suche nach einem passenden Titel für meine Romane ist für mich immer ein Riesenproblem. Nach ewig langem Hin- und Herwälzen und Clustern hatte ich selbst zwei Ideen, eine ist jetzt noch dazugekommen. Welcher Titel klingt am besten und macht neugierig?

Titelsuche

A. Bitterer Februar

B. Wer ohne Schuld ist

C. Rosen im Winter

Advertisements

7 Gedanken zu “Titelsuche für Rügenkrimi

    • Das war mein erster Favorit, liebe Regina. Dann bin ich auf „Bitterer Februar“ verfallen, weil die Rosen-Assoziation sehr um die Ecke gedacht ist (sie bezieht sich auf die „Aktion Rose“, eine Enteignungsaktion in der DDR 1953). Da ich mich jetzt aber entschieden habe, das Buch nicht selbst herauszubringen, sondern bei „Ullstein Midnight“, hat der Verlag das letzte Wort. Die Lektorin hat „Bitterer Februar“ abgelehnt, weil „Februar“ ein „unschönes Wort“ sei, und nun wird es B. Ich vertraue einfach auf die Verlagserfahrung.
      Liebe Grüße
      von Isa

      Gefällt 1 Person

  1. Darf ich ganz ehrlich sein? Rein von ihrer Wirkung her, empfinde ich die Titel als nicht so ideal. (B) ist etwas zu abgegriffen. In dieser oder ähnlicher Formulierung gibt es bereits Bücher. (C) erscheint für einen Krimi zu harmlos, klingt eher nach Sonderfällen in der Botanik. Und bei (A), was ich noch am besten fände, entsteht dennoch komischerweise leicht durch „bitter“ eine Assoziation, die weniger Richtung spannender Krimi führt, sondern eher auf einen etwas „schwer bekömmlichen“ Inhalt hinweist. Leid, Klagen, vergrämte Personen, (durchweg) gedrückte Stimmung.

    In deinem vorangegangen Blogbeitrag hast du etwas zum Inhalt des neuen Buches verraten. Ich sehe nun auf deinem Notizblatt etwas, was ich (in etwa) als „Der lange Schatten der Februarrose“ identifiziere. Das würde mich wesentlich mehr packen! Erstens weisen lange Schatten sofort auf einen Rückblick hin und wecken Neugier auf Geschehnisse, deren Auswirkungen offensichtlich lange danach noch zu spüren sind, und zweitens leitete in dieser Verbindung/Wortkombination auch nichts fehl Richtung womöglich langweiliger Botanikaspekte.
    Wenn ein kürzerer Titel nötig ist, dann möglicherweise etwas wie „Schattenwurf“ ? Ggf. mit Ergänzung?

    Es ist mein subjektives Empfinden, Isa, und ich hoffe, du nimmst mir die freimütigen Äußerungen nicht übel. Manchmal sind ein paar Gedanken von außen ja hilfreich, selbst, wenn sie nur dazu dienen, einen in seiner eigenen Meinung oder Vorliebe zu bestärken – weil man eben komplett anderer Ansicht ist als der Kommentator. ^^

    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

    • Ganz herzlichen Dank für deine ausführliche Rückmeldung, liebe Michèle. Ich finde, du liegst ziemlich richtig mit deinen Beobachtungen. Ja, es gibt schon Titel wie (B) und (A) klingt „bitter“ und „hart“ und weckt die Assoziationen, die du schilderst. „Schattenwurf“ ist eine schöne Idee. Aber inzwischen ist entschieden, dass es B sein wird. Zur Erklärung: Ich hatte ja vor, das Buch selbst herauszubringen, deshalb auch diese ewiglangen Überlegungen zum Titel mit dem Ergebnis, dass mir „Bitterer Februar“ am besten gefiel. Jetzt wird es bei „Ullstein Midnight“ erscheinen und da hat der Verlag das letzte Wort. Die Lektorin hat „Bitterer Februar“ abgelehnt, weil „Februar“ ein „unschönes Wort“ sei. Ich denke, sie meinte genau die Assoziationen, die du erwähnst. Mit persönlich hat ihr Vorschlag „Wer ohne Schuld ist“ ausgesprochen gut gefallen, obwohl er tatsächlich schon häufiger verwendet wurde. Ich war jetzt überrascht, dass er auch bei meiner kleinen Facebookumfrage „durchfiel“. Ich muss jetzt einfach auf die Verlagserfahrung vertrauen und hoffen, dass der Titel – zusammen mit dem (mir noch unbekannten) Cover funktioniert.
      Ganz herzliche Grüße nach Hamburg
      von Isa

      Gefällt 1 Person

  2. Ich habe auch ewig überlegt bei meinem Titel und kann dich gut verstehen. Mir gefällt B ganz gut, bin mir aber nicht sicher, ob ich das schon irgendwo gelesen habe. A klingt aber auch interessant. Ich drücke dir die Daumen, dass du dich entscheiden kannst. ☺

    Gefällt 1 Person

    • Danke für eure Rückmeldung, liebe books2cats. Ich selbst wäre wohl bei A geblieben, aber jetzt hat sich kurzfristig ergeben, dass das Buch bei „Ullstein Midnight“ erscheinen wird, und da hat der Verlag das letzte Wort. Mir persönlich hat der Vorschlag der Lektorin: „Wer ohne Schuld ist“ ausgesprochen gut gefallen, obwohl er tatsächlich schon häufiger verwendet wurde. Aber ich lernte, wenn die Bücher vergriffen sind, ist der Titel wieder frei. Ich vertraue einfach auf die Erfahrung des Verlags und hoffe, dass er funktionieren wird.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s